[BiersuppeundLosewurst]
1.FCKW

 

Home 
Zurück 
Nach oben 
Weiter 

 

Ich muss mich entschuldigen, für dass späte servieren meines Menüs, aber ich hatte Probleme mit der körperlichen Verarbeitung des Rezeptes vom Dezember.

 

Vorspeise:

 

Biersuppe

 

Gaaaanz einfach: Kaufst du Bier und Suppe. Bier gibt es schon portioniert in Flaschen oder für den FCKW in Fässern. Leider gibt es Suppen nur klein verpackt – ist aber auch unwichtig.

Beides zusammen in einen Topf. Es wird warm auf einem Suppenteller gegessen oder in einem Glas, dann genießt man es kalt.

 

 

Hauptgang:

 

Lose Wurst mit sauren Gurken

 

Man nehme: Heu, Kuh, Gurken

Die Kuh wird mit einer großen Portion Heu gefüttert. Da Kühe bekanntlich Wiederkäuer sind, zermahlen sie das aufgenommene Futter in Ihren vielen Mägen zu einer breiigen Masse.

Man nehme nun einen großen Topf, drückt den Schwanz der Kuh hoch und mit etwas Geduld wird der Topf voll (bei FCKW-Partys besser 2 Töpfe)

Nun das Ganze übers offene Feuer hängen und aufkochen bis sich der würzige Duft der losen Wurst in der ganzen Küche verteilt hat.

Pfeffer und Salz sind überflüssig.

Danach noch ein Glas Gurken aufschrauben (ALDI) und zusammen mit der losen Wurst servieren. Und da Kühe Pflanzenfresser sind und nur pflanzlich käckern, ist das auch ein Rezept für Vegetarier.

 

Nachspeise:

 

1.FCKW- Hurricane – vor dem Ärtze Auftritt – BOWLE

 

Man nehme: Alkohol von den Nachbarn (der eigene wird versteckt), z.B.Ouzo, Korn, Wodka, und zum Strecken Mineralwasser. Farbe bringt man mit einer Tüte Fruchtgummi in die Bowle. Die Alkoholmenge ist leider nicht mehr nachzuvollziehen (aber reichlich war es).Wenn Euch das alles zu vegetarisch ist, könnt ihr die Bowle noch mit Bockwurst verfeinern.

 

Gutes Gelingen

Euer Leser Jeffen

 

1.FußballClub

Copyright (c) 2007-2008 Claas Schulze.

Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

KalbeWernstedt